Seitwärts laufend der Nacht entgegen – 2020

Seitwärts laufend der Nacht entgegen ist der Titel von Lucian Patermanns bildnerischer Paraphrase auf die Nachtmusik, einem Konzertprogramm des Ensemble Momentums. Die großformatige Malerei ist auf Einladung des Ensembles entstanden und war ursprünglich als Teil des Konzertabends konzipiert. Durch die Pandemie bedingt wartet dieses Zusammenkommen gegenwärtig noch auf eine öffentliche Ausführung. Das Bild ist als hochwertiger Druck verfügbar.

Lucian Patermann: „Dieses Werk ist mir eine in vielerlei Hinsicht übertragene Annäherung an die Nacht, als Repräsentantin des Unbewussten, im Dunkel liegenden und vielleicht auch Unaussprechlichen. Sich anzunähern bedeutet mir dabei eine Art Zwielichtstadium; zwischen An- und Abwesenheit; zwischen Wort und Bild. Es ist ein Geistertanz zwischen Abstraktion, Landschaft und Architektur – zwischen kühlem Klima und impulsiver Geste. Dieser Tanz vollzieht sich inmitten länger werdender Schatten, angesichts der sich zu uns gesellenden Finsternis, der Sehnsucht nach Ekstase und der tiefen Widersprüchlichkeit, die uns begleitet.“

Tusche & Acryl auf Leinwand, 600 x 230 cm, 2020

Das Konzertprogramm besteht ua. aus:
Mozarts Zweite Lodronische Nachtmusik & A. Schönbergs Verklärte Nacht
Und ist begleitet von Textbeiträgen.

%d Bloggern gefällt das: